Pressemitteilungen

3. November 2014, Universitätsbibliothek Würzburg

Neues Zentrum für Digital Humanities

Kallimachos Tube

Am 1. Oktober hat das neue Digital-Humanities-Zentrum „Kallimachos“ an der Universität Würzburg seine Arbeit aufgenommen. Es führt Geisteswissenschaftler, Informatiker und Bibliothekare zusammen und wird mit rund 2,1 Millionen Euro vom Bundesforschungsministerium gefördert.

10. Juli 2014, Universitätsbibliothek Bayreuth
Doppelausstellung in der Zentralbibliothek Bayreuth

"Die Sammlung Michael an der Universitätsbibliothek Bayreuth" und "Homestory Deutschland"

Die Sammlung Michael

Im Rahmen des BIGSAS Literaturfestivals 2014, das vom 26. bis 28. Juni 2014 in der Bayreuther Innenstadt veranstaltet wurde, wurde die Doppelausstellung "Die Sammlung Michael an der Universitätsbibliothek Bayreuth" und "Homestory Deutschland. Schwarze Biografien in Geschichte und Gegenwart" gezeigt. Aufgrund der großen Nachfrage wurde die Doppelausstellung erneut ab 10. Juli 2014 präsentiert, dieses Mal in den Räumen der Universitätsbibliothek bzw. der Zentralbibliothek auf dem Bayreuther Unicampus.

24. Juni 2014, Universitätsbibliothek der FAU Erlangen-Nürnberg
Die Universitätsbibliothek der FAU gewinnt ersten Preis für die Vermittlung von Informationskompetenz

Preisträger in Sachen Informationskompetenz

Bücherregal

Informationen zu beschaffen und auszuwerten, ist ein entscheidender Faktor für erfolgreiches wissenschaftliches Arbeiten. Die Universitätsbibliothek (UB) der FAU hat sich deshalb zur Aufgabe gestellt, Studierende und junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler im Bereich der Informationsrecherche und -verarbeitung mit zielgruppenorientierten Schulungs- und Beratungsangeboten zu unterstützen. Mit Erfolg: Der Deutsche Bibliotheksverband e.V. und der Verein Deutscher Bibliothekare zeichneten die UB im Rahmen des Best-Practice-Wettbewerbs “Informationskompetenz für fortgeschrittene Studierende und Promovierende” mit dem ersten Preis aus.

Die UB konnte die Jury – bestehend aus Vertreterinnen und Vertretern der beiden beteiligten Verbände, der gemeinsamen dbv/VDB Kommission Informationskompetenz, der Hochschulrektorenkonferenz und der Hochschullehrenden – mit Innovationskraft und Vorbildcharakter ihres Konzepts sowie dessen Umsetzung und Nutzung in der Praxis überzeugen. In der Preisbegründung wurde besonders die vorbildhafte enge Zusammenarbeit der Universitätsbibliothek der FAU mit der Graduiertenschule und den ARIADNE Mentoring-Programmen hervorgehoben.

Das gestufte Schulungskonzept berücksichtigt die Niveaus der unterschiedlichen Zielgruppen. So bietet die UB für Studierende sowohl einführende Veranstaltungen in die Bibliotheksnutzung und Katalogrecherche als auch weiterführende Veranstaltungen zur Recherche in Fachdatenbanken, zur Dokumentlieferung und zur Literaturverwaltung an.

Mit dem Veranstaltungsangebot für Promovierende geht die UB auf die spezifischen Bedürfnisse junger Nachwuchswissenschaftler ein. Das Angebot umfasst Kurse zur Literaturrecherche und -verwaltung, zu Open Access und zu sozialen Netzwerken für Wissenschaftler sowie zur praktischen Anwendung bibliometrischer Analysen. Ein Ganztages-Workshop „Publikationsstrategien in der Wissenschaft“ spricht Themen wie Verlagsauswahl, Open-Access-Publikationen, Verfahren zur Qualitätssicherung, Finanzierung sowie rechtliche Aspekte einer Publikation an.

Über das Schulungsangebot hinaus ist die UB bestrebt, ihr Beratungsangebot für Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen weiter auszubauen und besser sichtbar zu machen. Das neu entwickelte Online-Anmeldesystem “UB Coach” erlaubt ab dem Wintersemester 14/15 allen Angehörigen der Universität, sich einen Überblick über das Beratungsangebot der UB zu verschaffen und einen zeitnahen Beratungstermin mit einem Experten der UB online zu vereinbaren.

Weitere Informationen:

Stephanie Kolbe, stephanie.kolbe@fau.de

Dr. Jens Hofmann, jens.hofmann@fau.de

29. April 2014, Universitätsbibliothek der FAU Erlangen-Nürnberg
FAU-Forscher haben Schrift der hochmittelalterlichen Riesenbibel untersucht

Gumbertusbibel im Germanischen Nationalmuseum zu sehen

Gumbertusbibel, Regum Liber 2 (Samuel 2), Bl. 95r Initiale F(ACTUM EST) Miniatur: Das Leben Absaloms
30. Januar 2014, Universitätsbibliothek der FAU Erlangen-Nürnberg
Ausstellung in der Universitätsbibliothek der FAU

Münzen der Antike

Antike Münze

Vom 5. bis 28. Februar werden im Sitzungssaal der Alten Universitätsbibliothek in Erlangen, Universitätsstr. 4, Münzen der Antike aus der Prof. Dr. Ulrich und Ilse Zwicker Stiftung zum ersten Mal präsentiert. Die Ausstellung ist Montag bis Freitag von 11:00 bis 16:00 Uhr geöffnet.
Dr. Martin Boss, Institut für Klassische Archäologie der Friedrich-Alexander-Universität, verfasste die wissenschaftlichen Begleittexte. Die Ausstellung zeigt, wie Münzen hergestellt, ihr Münzwert geprüft und Fälschungen von Originalen unterschieden wurden.
Prof. Dr. Ulrich Zwicker, (1921-2010) bis 1990 Inhaber des Lehrstuhls für Werkstoffwissenschaften (Metalle), trug zusammen mit seiner Frau über Jahrzehnte eine Sammlung von mehr als 10.000 Münzen zusammen. Nach der Emeritierung beschrieb und katalogisierte er nicht nur die Münzen der eigenen Sammlung, sondern erforschte auch die anderen Münzsammlungen in der Universitätsbibliothek. 2012 wurde die Stiftung errichtet, die den wissenschaftlichen Nachlass und die einzigartige Sammlung umfasst.

Seiten