Pressemitteilungen

30. Januar 2014, Universitätsbibliothek der FAU Erlangen-Nürnberg
Ausstellung in der Universitätsbibliothek der FAU

Münzen der Antike

Antike Münze

Vom 5. bis 28. Februar werden im Sitzungssaal der Alten Universitätsbibliothek in Erlangen, Universitätsstr. 4, Münzen der Antike aus der Prof. Dr. Ulrich und Ilse Zwicker Stiftung zum ersten Mal präsentiert. Die Ausstellung ist Montag bis Freitag von 11:00 bis 16:00 Uhr geöffnet.
Dr. Martin Boss, Institut für Klassische Archäologie der Friedrich-Alexander-Universität, verfasste die wissenschaftlichen Begleittexte. Die Ausstellung zeigt, wie Münzen hergestellt, ihr Münzwert geprüft und Fälschungen von Originalen unterschieden wurden.

23. Januar 2014, Universitätsbibliothek Bayreuth
Ausstellung von 50 Fotografien eines studentischen Projekts in der UB Bayreuth (23.1.-21.2.14)

Zwei Dörfer in Deutschland ... 20 Jahre danach

Ausstellung Zwei Dörfer in Deutschland

"Zwei Dörfer in Deutschland: Mentalitätsunterschiede nach der Wiedervereinigung" lautete der Titel einer 1994 erschienenen Studie von Winfried Gebhardt und Georg Kamphausen (Verlag Leske und Budrich). Studierende der Universität Bayreuth hatten am Beispiel zweier Dörfer im sächsischen und bayerischen Vogtland untersucht, wie sich die deutsche Teilung auf die dörfliche Mentalität ausgewirkt hat. Jetzt waren erneut Bayreuther Studierende dort…

Rund 50 Fotos mit Impressionen aus Ost und West aus der ersten und zweiten Projektphase wurden im Januar 2014 in der Universitätsbibliothek Bayreuth gezeigt.

10. Dezember 2013, Universitätsbibliothek Regensburg
Buchpräsentation und Ausstellungeröffnung

Von Papyrus, Rammspornen und geheimnisvollen Inschriften

Prof. em. Dr. Herbert E. Brekle präsentiert am Mittwoch, den 4. Dezember 2013, um 19.00 Uhr in der Zentralbibliothek (Oberes Foyer) der Universität Regensburg Geschichte und Geschichten zum Thema Druck und Typographie. Seine Open Access-Publikation „Typ und Exemplar“ erscheint auf dem Publikationsserver der Regensburger Universitätsbibliothek. Gleichzeitig wird in diesem Rahmen eine Ausstellung mit Handschriften auf Papyrus aus der Feder von Prof. Brekle eröffnet.

3. Dezember 2013, Universitätsbibliothek Würzburg

Bilddatenbank Pictothek erweitert Angebot der Uni-Bibliothek

Königin Therese

Sie suchen ein Bild der schönen Königin Therese, deren viertägiges Hochzeitsfest mit Ludwig I. von Bayern die Geburtsstunde des heutigen Münchener Oktoberfestes war? Oder ein Porträt ihres in Würzburg geborenen Sohnes, des Prinzregenten Luitpold? Sie interessieren sich für Landkarten des Fränkischen Reichskreises im 18. Jahrhundert oder eine Ortsansicht von Kitzingen um 1840? All dies gibt es nun in der Pictothek der Uni-Bibliothek Würzburg.

12. November 2013, Universitätsbibliothek Augsburg
Dr. Ulrich Hohoff, Leiter der Universitätsbibliothek Augsburg, zum Tod des Sammlers der "Bibliothek der verbrannten Bücher", Georg P. Salzmann

"Ich wollte einfach nicht, dass die Nazis im Nachhinein Recht behalten."

Mit Betroffenheit hat die Universität Augsburg davon erfahren, dass am am vergangenen Samstag, dem 9. November 2013, Georg P. Salzmann im Alter von 84 Jahren in Locham bei München verstorben ist. Vor vier Jahren hat Salzmann seine von ihm über Jahrzehnte hinweg gesammelte "Bibliothek der verbrannten Bücher" - rund 11.000 Bände von Autorinnen und Autoren, die während des NS-Regimes verfemt waren - zur Auswertung und zur Präsentation im Sinne historisch-politischer Bildung in die Obhut der Universitätsbibliothek Augsburg gegeben. Zum Tod von Georg P. Salzmann schreibt der Direktor der Universitätsbibliothek Augsburg, Dr. Ulrich Hohoff.

Seiten