Aktuelles

17. Oktober 2019, Universitätsbibliothek der FAU Erlangen-Nürnberg
Die Lange Nacht der Wissenschaften

Buntes Programm der UB bei der Langen Nacht

Lange Nacht der Wissenschaften in Nürnberg, Fürth, Erlangen

Schlagen Sie sich doch mal wieder die Nacht um die Ohren: Bei der diesjährigen Langen Nacht der Wissenschaften am 19. Oktober 2019 stehen den Bürgerinnen und Bürgern zum neunten Mal die Türen der wissenschaftlichen Einrichtungen der Metropolregion offen.
Die lange Nacht der Wissenschaften ist einer der größten Events der Wissenschaftskommunikation in der Metropolregion Nürnberg und die größte Lange Nacht dieser Art in Deutschland. Mehr als 20.000 Menschen sind schon am Nachtmittag beim Kinderprogramm in den verschiedensten wissenschaftlichen Einrichtungen der Region, darunter in der Universitätsbibliothek unterwegs und touren später ab 18 Uhr beim Erwachsenenprogramm durch die Labore, Institute und die Bibliotheken um zu erfahren, woran die Forscherinnen und Forscher von FAU, Max Planck & Co gerade arbeiten.
Wann und wo?
In Nürnberg, Erlangen und Fürth
Samstag, 19. Oktober 2019
Kinderprogramm: 14 bis 17 Uhr
Erwachsenenprogramm: 18 bis 1 Uhr nachts.
http://www.nacht-der-wissenschaften.de

17. Oktober 2019, Universitätsbibliothek Passau

Eduard-Hamm-Ausstellung im Foyer der Zentralbibliothek

Ausstellung Eduard Hamm

Im Rahmen einer Sonderausstellung im Foyer der Zentralbibliothek zeigt die Stadt Passau bis zum 20. November einige Dokumente aus dem Nachlass von Eduard Hamm. Der am 16. Oktober 1879 in Passau geborene Jurist und Politiker der Weimarer Republik leitete von 1923 bis 1925 das Reichswirtschaftsministerium unter Reichskanzler Wilhelm Marx. Nach der Machtergreifung der Nationalsozialisten zog sich Hamm aus der Politik zurück. Er unterhielt Kontakte zu Widerstandskreisen und wurde nach dem am 20. Juli 1944 gescheiterten Attentat auf Hitler verhaftet. Am 23. September 1944 kam er unter bis heute ungeklärten Umständen in Gestapo-Haft in Berlin ums Leben. Ein Teilnachlass Hamms befindet sich heute im Stadtarchiv Passau, aus dem einige Dokumente vom 16.10. bis 20.11.2019  im Foyer der Universitätsbibliothek ausgestellt werden.

16. Oktober 2019, Universitätsbibliothek der Technischen Universität München
Neu erschienen bei TUM.University Press

Faszination Gasbehälter – Barbara Bergers Grundlagenwerk zu diesen Industriedenkmälern

Mit ihrer Dissertation „Der Gasbehälter als Bautypus“ legte Barbara Berger ein Standardwerk zum Thema vor, das für viele Jahre als Referenz dienen wird. Die 624 Seiten starke Dissertation entstand an den TUM-Lehrstühlen für Baugeschichte, Historische Bauforschung und Denkmalpflege (Prof. Schuller) und Tragwerksplanung (Prof. Barthel) und erschien diesen September bei TUM.University Press.

In fünf Jahren Forschungsarbeit in Deutschland, Italien und England hat Barbara Berger die Geschichte, die industrielle Bedeutung und die Baukonstruktion des Gasometers bis hin zum Einzelbauteil untersucht. Noch vor Veröffentlichung wurde Sie im Juli 2019 im Rahmen des Turriano Book Prizes vom International Comittee for the History of Technology (ICOHTEC) mit einer "Special Mention in the Field of Industrial Heritage“ gewürdigt.

Das Werk von Barbara Berger ist im stationäre Buchhandel und online erhältlich.

10. Oktober 2019, Universitätsbibliothek Regensburg
Ausstellung

Alexander Freiherr von Branca (1919-2011)

Ausstellungsplakat

Anlässlich des 100. Geburtstags von Alexander Freiherr von Branca zeigt die Universitätsbibliothek Regensburg mit der Ausstellung aus dem Architekturmuseum Schwaben eine Auswahl von Projekten aus dem umfangreichen Werk des Architekten, Städtebauers und langjährigen Heimatpflegers der Stadt München. Neben der Neuen Pinakothek, den Bauten des Herz Jesu-Klosters in München und der Deutschen Botschaft beim Heiligen Stuhl in Rom, entstand nach seinen Plänen auch das Gebäude der Zentralbibliothek der Universitätsbibliothek Regensburg.

11. Juli 2019, Universitätsbibliothek Regensburg
Ausstellung

Samen - Schätze der Menschheit

Ausstellungsplakat

„Samen – Schätze der Menschheit“ – unter diesem Titel wird die immense Bedeutung, die Pflanzensamen für die Menschheit haben, dem Besucher nähergebracht. Von der Evolution über die Wichtigkeit in der Ernährung bis hin zu einer Übersicht über die Vielfalt und Schönheit von Samen ist alles geboten. Außerdem wird das Leben eines Samens, von dessen Bildung über dessen Ausbreitungs- und Überdauerungsmechanismen bis zur letztendlichen Keimung durchschritten. Im schaufenster der Zentralbibliothek.

Seiten