Aktuelles

5. Juli 2019, Universitätsbibliothek Würzburg
Staatsbesuch des irischen Präsidenten Michael D. Higgins

Irische Schätze in der Universitätsbibliothek Würzburg

Außenansicht Kiliansevangeliar

Die Universitätsbibliothek Würzburg bewahrt in ihren Sammlungen einige der wichtigsten Zeugnisse für die irische Kloster- und Buchkultur wie das berühmte Kiliansevangeliar oder
eine Abschrift der Paulus-Briefe mit Anmerkungen in altirischer Sprache. Diese Handschriften, die zusammen mit weiteren über 70 Spitzenstücken derzeit in der Ausstellung „Elfenbein
& Ewigkeit“ in der Universitätsbibliothek zu sehen sind, sind der Anlass für einen hohen Besuch: Am 5. Juli 2019 wird der irische Staatspräsident Michael D. Higgins die kostbaren und
einzigartigen Textzeugnisse aus der Nähe sehen.

2. Juli 2019, Universitätsbibliothek Passau
Am 2. Juli um 19 Uhr im Foyer der Zentralbibliothek

Vernissage zur Ausstellung "Figuration und Abstraktion"

Ausstellung Figuration und Abstraktion

Studierende der Professur für Kunstpädagogik / Ästhetische Erziehung an der Universität Passau präsentieren in ihrer Ausstellung "Figuration und Abstraktion" Farbholzschnitte und Papierobjekte.

Die Ausstellung ist bis 25. Juli während der Öffnungszeiten der Zentralbibliothek frei zugänglich.

27. Juni 2019, Universitätsbibliothek der FAU Erlangen-Nürnberg
Dritter Teil der Vortragsreihe

Bibliotheken bauen: Anforderungen - Nutzungen - Aufgaben

Moderner Lesesaal

Der letzte Vortrag der Reihe "Bibliotheken bauen" findet am Mittwoch, den 3. Juli, 18:15 Uhr, im Sitzungssaal der Alten Universitätsbibliothek in Erlangen statt. Die Referentin, Ladina Tschander, stellt “Das FORUM UZH: Herausforderungen für das Zürcher universitäre Bibliothekswesen” vor. Frau Tschander betreut in der Hauptbibliothek der Universität Zürich das Projekt “Bibliotheksstrategie PhF”.
2027 wird das FORUM UZH eröffnet werden. Es umfasst Hörsäle, Seminarräume, Turnhallen, Cafeterien, eine Mensa, Büroräumlichkeiten, eine große Halle und eine Bibliothek.
Die Bibliothek soll zukunftsorientiert sein und 700 Arbeitsplätze für studentisches Arbeiten anbieten – so die Wettbewerbsvorgabe. Das Siegerprojekt präsentiert ein Gebäude, welches durch eine große Durchlässigkeit gekennzeichnet ist. So gibt es sieben Zugänge zu den Bibliotheksräumlichkeiten, die von den Bibliotheken der neueren Philologien und der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät gemeinsam betrieben werden. Die Bibliothek ist eng mit den Lern-Etagen verbunden und legt einen Fokus auf das studentische Arbeiten. Dieses soll optimal unterstützt werden.

13. Juni 2019, Universitätsbibliothek der FAU Erlangen-Nürnberg
Kultur-Hackathon

Coding Da Vinci

Chamäleon

Hinter dieser rätselhaften Überschrift verbirgt sich ein deutschlandweiter Hackathon für offene Kulturdaten: https://codingdavinci.de/. Seit 2014 vernetzt Coding da Vinci technikaffine und kulturbegeisterte Communities mit deutschen Kulturinstitutionen, um das kreative Potential in unserem digitalen Kulturerbe zu zeigen. Die Universitätsbibliothek der FAU beteiligt sich in diesem Jahr zum ersten Mal mit vierzehn zoologischen Werken aus ihrer digitalen Sammlung.

Während der zweitägigen Kick-Off-Veranstaltung in München, auf der die Universitätsbibliothek der FAU wie auch andere Kulturinstitutionen den Teilnehmenden ihre Daten präsentiert haben, wurden Teams gebildet und gemeinsam Ideen entwickelt. In der darauffolgenden sechswöchigen Sprintphase entstanden aus diesen Ideen funktionierende Prototypen. Das Team “Chamäleon” nimmt Sie auf eine digitale Safari mit. Aus vierzehn Bildern, darunter auch handkolorierte Werke von Maria Sybilla Merian, haben die Hackerinnen witzige und interessante Spiele gestaltet. Sie zeigen die Graphiken von einer ganz neuen Seite und laden zum Mitmachen ein.

Auf der Abschlussveranstaltung am 18. Mai in Nürnberg konnte alle Interessierten die unterschiedlichen Ergebnisse des Hackathons bewundern. Was das “Team Chamäleon” aus den alten Schätzen der Universitätsbibliothek gezaubert hat, ist  unter https://digitale-safari.com/ zu sehen. Natürlich ist die Mini-Spielesammlung erweiterbar und der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Viel Spaß beim Spielen!

11. Juni 2019, Universitätsbibliothek Passau
11. bis 27. Juni im Foyer der Zentralbibliothek

Ausstellung "comfort zone ii" von Christina Haupt

Schweineherz, 2019, Acryl auf Leinwand

Christina Haupt, Masterabsolventin des Studiengangs European Studies an der Universität Passau, zeigt vom 11. bis zum 27. Juni Werke auf Papier, Leinwand und Holz sowie eine Installation im Foyer der Universitätsbibliothek (Gebäude Innstr. 29). Die Ausstellung "comfort zone ii", die auf vielschichtige Weise mit Ebenen von Bedeutung und Wahrnehmung spielt, versteht sich zugleich als Hommage der Künstlerin an ihre Studienzeit.

Seiten