Aktuelles

21. Februar 2018, Universitätsbibliothek der FAU Erlangen-Nürnberg
"Die Nacht zum Text machen"

1.3.: Lange Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten in der Hauptbibliothek

Plakat mit einem Vollmond

“Die Nacht zum Text machen”, unter diesem Motto beteiligen sich am 1. März von 16:30 Uhr bis 24 Uhr Universitätsbibliothek und Zentralinstitut für Wissenschaftsreflexion und Schlüsselqualifikationen (ZiWiS) an der Langen Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten.

Kleine Workshops geben Hilfestellung beim Schreiben. Für Textfeedback und individuelle Schreibberatung stehen Dozentinnen und Dozenten des Sprachenzentrums und des Learning Labs die ganze Nacht zur Verfügung. Bibliothekarinnen und Bibliothekare beraten zu Literaturrecherche und -verwaltung, Mitarbeiter des Regionalen Rechenzentrums geben Tipps zu WLAN und VPN. Die Themen aller Workshops und ausführliche Informationen finden Sie im Flyer zur LNdaH.

25. Januar 2018, Universitätsbibliothek Regensburg
Ausstellung bis Juni 2018

Was soll bleiben? Die Vielfalt kultureller Überlieferung

Ausstellungsraum der Universitätsbibliothek Regensburg

Der Frage "Was soll bleiben?" geht die aktuelle Ausstellung im s c h a u fenster der UB Regensburg nach: Sie erkundet in ausgewählten, ungewöhnlichen Objekten aus dem Bestand der UB Regensburg die schillernde Vielfalt des Erhaltenswürdigen und zeigt gleichzeitig die Probleme und ungeklärten Fragen auf, die sich bei der Erhaltung solcher Objekte ergeben. Jenseits der Vitrinen haben wir in den Regalen des Raums zudem aus den Privatbeständen unserer Mitarbeiter Gegenstände zum Anfassen gesammelt, bei denen man sich ebenfalls die Frage stellen kann – soll das bleiben?

19. Januar 2018, Universitätsbibliothek Eichstätt-Ingolstadt
Drucke des 15. Jahrhunderts in Eichstätt

Typen – Texte – Themenkreise

Eichstätt in der Schädelschen Weltchronik

Eine Ausstellung der Universitätsbibliothek Eichstätt-Ingolstadt widmet sich der Entstehung des Buchdrucks mit beweglichen Lettern in der Zeit Gutenbergs. Unter anderem wird beispielhaft illustriert wird, wie Autoren und die ersten Drucker auf dem Weg vom Manuskript zum gedruckten Buch zusammenarbeiteten

19. Januar 2018, Universitätsbibliothek Würzburg
"TÜV erfolgreich!"

OPUS Würzburg erhält das Qualitätssiegel "DINI-Zertifikat 2016 – Open-Access-Repositorien und -Publikationsdienste"

Logo DINI-Organisation und Logo OPUS Würzburg

Nur sechs der von der "Deutschen Initiative für Netzwerk e.V." (DINI) gelisteten 231 Repositorien tragen das aktuelle, anspruchsvolle Gütesiegel "DINI-Zertifikat 2016 – Open-Access-Repositorien und -Publikationsdienste". OPUS, der Online-Publikationsservice der Universitätsbibliothek Würzburg, zählt nun dazu und bietet damit allen Angehörigen der Universität hervorragende Publikationsbedingungen nach modernsten Standards.

10. Januar 2018, Universitätsbibliothek Eichstätt-Ingolstadt
Der Vater des "Sams"

Paul Maar an der KU Eichstätt-Ingolstadt

Paul Maar

Das Sams hat ihn weltberühmt gemacht: Paul Maar gilt als einer der beliebtesten Kinder- und Jugendbuchautoren. Im Januar ist er gleich zwei Mal zu Gast an der Katholischen Universität in Eichstätt. Paul Maar ist zudem Zeichner und Illustrator seiner Bücher. Eine Ausstellung im Foyer der Universitätsbibliothek zeigt ab dem 18. Januar das vielfältige Werk seiner Graphiken und Illustrationen.

Seiten