Aktuelles

14. November 2019, Universitätsbibliothek Eichstätt-Ingolstadt
AutorInnen stellen sich vor

Dichter dran! - Leseabend in der Universitätsbibliothek

Leseabend in der UB Eichstätt-Ingolstadt

Im besonderen Ambiente der Eichstätter Zentralbibliothek der Universitätsbibliothek begegnen wir drei Eichstätter AutorInnen, die durch ihre Bücher über Eichstätt hinaus bekannt sind: Richard Auer lässt den in Eichstätt beheimateten Oberkommissar Mike Morgenstern ungewöhnliche Mordfälle lösen; Akos Doma verarbeitet etwa in Der Weg der Wünsche das hochaktuelle Thema Flucht und beschreibt die Auswirkung auf eine Familie ; Elisabeth Schinagl geht dem Lebenswerk von Domenico Barbieri nach, einem der letzten Baumeister aus dem Misoxtal, die das barocke Bild Eichstätts geprägt haben. Im Gespräch mit den drei AutorInnen erfahren wir, was es heißt, als SchriftstellerIn in Eichstätt zu leben und zu arbeiten und hören Ausschnitte aus ihren Büchern. Nicht zuletzt bietet der Abend Gelegenheit zu Gespräch und Austausch.

21. Oktober 2019, Universitätsbibliothek Augsburg
Webrelaunch in Augsburg

Neue Website der Universitätsbibliothek Augsburg

Neue Website der Universitätsbibliothek Augsburg

Zum Start ins Wintersemester 2019/20 präsentiert sich die Universitätsbibliothek Augsburg in ganz neuem Design im Netz! Der groß angelegte Webrelaunch der gesamten Universität ist geschafft und die Bibliothek mit ihren vielen Tausend Nutzerinnen und Nutzern ist wichtiger Teil davon.

Gemeinsam mit der Pressestelle der Universität hat das Team der UB Augsburg in den vergangenen Monaten viel Zeit und Energie in das Projekt "Webrelaunch" gesteckt. Das nun vorliegende Ergebnis spricht für sich: Die neuen Seiten sind nicht nur optisch ansprechend gestaltet, sondern vor allem leicht verständlich, komfortabel und übersichtlich - dank responsive Design natürlich am PC genauso wie auf jedem mobilen Endgerät.

Entdecken Sie den neuen Webauftritt unter https://www.uni-augsburg.de/de/organisation/bibliothek/.

17. Oktober 2019, Universitätsbibliothek der FAU Erlangen-Nürnberg
Die Lange Nacht der Wissenschaften

Buntes Programm der UB bei der Langen Nacht

Lange Nacht der Wissenschaften in Nürnberg, Fürth, Erlangen

Schlagen Sie sich doch mal wieder die Nacht um die Ohren: Bei der diesjährigen Langen Nacht der Wissenschaften am 19. Oktober 2019 stehen den Bürgerinnen und Bürgern zum neunten Mal die Türen der wissenschaftlichen Einrichtungen der Metropolregion offen.
Die lange Nacht der Wissenschaften ist einer der größten Events der Wissenschaftskommunikation in der Metropolregion Nürnberg und die größte Lange Nacht dieser Art in Deutschland. Mehr als 20.000 Menschen sind schon am Nachtmittag beim Kinderprogramm in den verschiedensten wissenschaftlichen Einrichtungen der Region, darunter in der Universitätsbibliothek unterwegs und touren später ab 18 Uhr beim Erwachsenenprogramm durch die Labore, Institute und die Bibliotheken um zu erfahren, woran die Forscherinnen und Forscher von FAU, Max Planck & Co gerade arbeiten.
Wann und wo?
In Nürnberg, Erlangen und Fürth
Samstag, 19. Oktober 2019
Kinderprogramm: 14 bis 17 Uhr
Erwachsenenprogramm: 18 bis 1 Uhr nachts.
http://www.nacht-der-wissenschaften.de

17. Oktober 2019, Universitätsbibliothek Passau

Eduard-Hamm-Ausstellung im Foyer der Zentralbibliothek

Ausstellung Eduard Hamm

Im Rahmen einer Sonderausstellung im Foyer der Zentralbibliothek zeigt die Stadt Passau bis zum 20. November einige Dokumente aus dem Nachlass von Eduard Hamm. Der am 16. Oktober 1879 in Passau geborene Jurist und Politiker der Weimarer Republik leitete von 1923 bis 1925 das Reichswirtschaftsministerium unter Reichskanzler Wilhelm Marx. Nach der Machtergreifung der Nationalsozialisten zog sich Hamm aus der Politik zurück. Er unterhielt Kontakte zu Widerstandskreisen und wurde nach dem am 20. Juli 1944 gescheiterten Attentat auf Hitler verhaftet. Am 23. September 1944 kam er unter bis heute ungeklärten Umständen in Gestapo-Haft in Berlin ums Leben. Ein Teilnachlass Hamms befindet sich heute im Stadtarchiv Passau, aus dem einige Dokumente vom 16.10. bis 20.11.2019  im Foyer der Universitätsbibliothek ausgestellt werden.

10. Oktober 2019, Universitätsbibliothek Regensburg
Ausstellung

Alexander Freiherr von Branca (1919-2011)

Ausstellungsplakat

Anlässlich des 100. Geburtstags von Alexander Freiherr von Branca zeigt die Universitätsbibliothek Regensburg mit der Ausstellung aus dem Architekturmuseum Schwaben eine Auswahl von Projekten aus dem umfangreichen Werk des Architekten, Städtebauers und langjährigen Heimatpflegers der Stadt München. Neben der Neuen Pinakothek, den Bauten des Herz Jesu-Klosters in München und der Deutschen Botschaft beim Heiligen Stuhl in Rom, entstand nach seinen Plänen auch das Gebäude der Zentralbibliothek der Universitätsbibliothek Regensburg.

Seiten